Ruhige Stunden an träge fließenden Flüssen, Fliegenfischen, Gespräche, Erinnerungen, Gedanken – dieser Roman ist auch wie ein alter Teppich gewebt. Weise, traurig, klug erzählt. Nichts war früher besser. Nur anders. Menschen bescheren sich gegenseitig offenbar in guten wie in schlechten Zeiten genau den Anteil an Kummer, der gerade noch oder kaum auszuhalten ist, mit unerklärlichen Glücksmomenten dazwischen. Um genau solche handelt es sich bei der Lektüre dieses mythischen Romans.