Das Kulturradio vom rbb und das Literaturhaus Berlin schreiben den Walter-Serner-Preis 2017 aus.

Autorinnen und Autoren sind eingeladen, bis zum 30. September 2017 unveröffentlichte Kurzgeschichten einzusenden, die vom „Leben in den großen Städten“ erzählen.

Über die Gewinnerinnen und Gewinner entscheiden die fünf Jurymitglieder Salli Sallmann und Anne-Dore Krohn vom rbb, Ernest Wichner und Lutz Dittrich vom Literaturhaus Berlin sowie eine noch zu benennende Schriftstellerin oder ein Schriftsteller.

Der Preis ist mit 5.000 € dotiert und wird Anfang Dezember verliehen. Die Gewinnergeschichte wird vom Kulturradio vom rbb aufgezeichnet und im Programm gesendet. Bisherige Preisträgerinnen und Preisträger waren unter anderen: Silke Schütze, Ulrike Syha, Michael Kumpfmüller und David Wagner.

Genauere Informationen für Autoren zu Textvorgaben und Einsendeschluss: PI_Walter_Serner_Preis_2017