Ein Wohlfühlroman über eine Alpenüberquerung mit dem Rad

Ein Heiratsantrag am Gardasee bei Sonnenuntergang – das ist Tinas sehnlichster Wunsch. Doch will ihr Freund Ulrich das auch? Nachdem Tina lange genug auf seinen Antrag gewartet hat, beschließt sie, die Verlobung selbst in die Hand zu nehmen. Sie erfüllt ihm seinen lang gehegten Traum einer Alpenüberquerung mit dem Mountainbike und will am Ende der Fahrt vor passender Kulisse auf die Knie gehen.
Doch dann laden sich noch drei andere Männer zu dem Abenteuer ein: Tinas Bruder Max, ihr Ex-Freund Alex und der unnahbare Vinz …

Erhältlich ab dem 30.06.22

264 Seiten, Broschur

Piper Verlag

Max Ziegler_Sylter Flammenmeer Cover

Sekt, Spannung und Meer!

Am Freitag, den 24. Juni um 19 Uhr liest unser Autor Max Ziegler aus seinem Kriminalroman „Sylter Flammenmeer“ in der Buchhandlung Winkler. Tauchen Sie bei einem Glas Sekt ein in die Geschichte um Komissar Ed, der ermitteln muss, als mehrere Häuser auf Sylt in Brand gesteckt werden  und auch Menschenleben nicht verschont bleiben…

Mehr Informationen zur Lesung finden Sie hier:

https://www.genialokal.de/buchhandlung/berlin-lichterfelde/winkler/Veranstaltungen/

„Schiffe vor Anker, Autos auf Parkplätzen, aber ich bin diejenige, die kein Zuhause hat. Wie lassen sich Flucht, Exil und Heimatlosigkeit in Worte fassen?“

– So lautet die Fragestellung für den WORTMELDUNGEN Ulrike Crespo Literaturpreis, formuliert von der diesjährigen Preisträgerin Volha Hapeyeva.

Nachwuchsautor:innen sind aufgefordert, literarisch und kritisch mit einem noch unveröffentlichten deutschsprachigen Kurztext (literarischer Essay, Rede, kurze Prosa, Erzählung) von 9.000 bis 20.000 Zeichen Länge auf Hapeyevas Aufruf zu antworten. Teilnehmen können Autor:innen bis 30 Jahre, die noch keine eigenständige literarische Buchpublikation (betrifft auch E-Books) verfasst haben.

Dotiert ist der Förderpreis mit 15.000 Euro; erstmalig ist auch die Shortlistnominierung mit je 500 Euro dotiert. Als weitere Förderung werden alle zehn Autor:innen der Shortlist im Frühjahr 2023 zu einem 2-tägigen Schreibworkshop mit Lektor:innen und einem Autor/einer Autorin nach Frankfurt eingeladen.

Einsendeschluss: 30. Juni 2022

Einsendungen an: foerderpreis@wortmeldungen.org

Die vollständige Ausschreibung sowie ein Formblatt finden zum Herunterladen hier: www.wortmeldungen.org

Congratulations to our author Lars Mytting for winning the renowned Swedish Acadamy’s Dobloug Prize! He was awarded for his authorship, with THE BELL IN THE LAKE (Søsterklokkene) and THE HEKNE TAPESTRY (Hekneveven) culminating his creative period so far.

The jury points out the detailed and profound historical knowledge that brings his stories about  Norway in in the 19th and 20th century to life.

Overall, „Lars Mytting is a gift for the people’s literature and language“.

The Dobloug Prize was founded in 1938 on the basis of a testamentary gift from the Norwegian businessman Birger Dobloug to the Swedish Academy, which established a fund in his name. The Norwegian Dobloug Committee works on behalf of the Swedish Academy, which approves the committee’s proposals for prize recipients. The Dobloug Prize is each year awarded two Norwegian and two Swedish authors..

Photo: Svein Finneide

We are happy to announce that while the readers and the press are excited about Malin Thunberg Schunke’s thriller novel BLIND VREDE in Sweden, it will also be available in Dutch in the near future, published at Borgerhoff & Lamberigts!

Dutch readers can now look forward to an „effective and action-filled page-turner fiction“ (Dast Magazine), which is „well-written, compelling and exciting, with intelligent storytelling that certainly lives up to the realistic theme“ (Kapprakt) – in short: to „one of the best thrillers of the year“ (Erik Hultengren’s Bookshop)!

Band 3 der packenden Küstenkrimi-Reihe

Minna Schneider ist in Wymeer so bekannt wie auch verachtet. Als ihr Haus in Flammen aufgeht und sie dabei ums Leben kommt, liegt die Vermutung auf Brandstiftung nahe. Stephan Möllenkamp und seine Kollegen werden bei ihren Ermittlungen von der Lokalreporterin Gertrud Boekhoff, die der Lebensgeschichte der verstorbenen Frau nachgeht, tatkräftig unterstützt. Im Verdacht steht eine Bande Jugendlicher, die „Schwaat Minna“ als Hexe beschimpft und drangsaliert haben soll. Schon bald wird jedoch auch der Pfarrer der Gemeinde verdächtigt. Dieser ist am Morgen nach dem Brand spurlos verschwunden. Ist seine Abwesenheit lediglich ein Zufall oder verbirgt sich mit ihm eine düstere Wahrheit …?

Erhältlich als e-Book (beTHRILLED) und Taschenbuch (Weltbild)

Der dritte Fall für Lorenz Lovis in Brixen

Eigentlich hatte sich Lorenz Lovis auf eine Auszeit auf der Alm gefreut. Aber dann treibt ein Pilzräuber im Wald sein Unwesen und eine Bäuerin wird mit der Axt erschlagen. Ist es ein und derselbe Täter? Lovis’ Freund und Ex-Polizeikollege Scatolin nimmt den Ehemann fest. Doch Lovis ist überzeugt: Der ist kein Mörder, er hat seine Frau geliebt. So muss er wieder selbst ermitteln und stolpert von einer brenzligen Situation in die nächste. Als sich dann auch noch die Schwester der Toten in seiner Hütte einnistet, ist das Chaos perfekt.

Erscheint am 25.05.2022 im Servus Verlag.

»Mit ihrer Brixen-Krimireihe um den Detektiv und Antihelden Lorenz Lovis führt Heidi Troi den Lesern so manchen Abgrund der schönen Südtiroler Bergwelt vor Augen.«
Dolomiten

 

Als weltweit agierende Agentur arbeiten wir gern eng mit literarischen Übersetzer*innen zusammen. Wie kann eine solche Zusammenarbeit aussehen? Welche schwedischen Titel sind zurzeit in Deutschland gefragt und welche deutschen Titel in Skandinavien?

Im Rahmen der Deutsch-Schwedischen Übersetzerwerkstatt, die vom 16. bis 21. Mai in Straelen stattfindet, analysiert Gudrun Hebel die literarischen Beziehungen zwischen Deutschland und Schweden und teilt ihre Erfahrungen aus der langjährigen Vertretung schwedischer und deutschsprachiger Autor*innen ins jeweils andere Land.