Neue Literatur aus Schweden

– unter diesem Thema ist die neueste Ausgabe der Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik DIE HOREN erschienen. Hier dürfen Beiträge einiger der von uns vertretenen schwedischen AutorInnen nicht fehlen: In einem persönlichen Essay reflektiert Fredrik Sjöberg Person und Werk der Künstlerin Martina Müntzing, in einem Ausschnitt aus Aase Bergs Buch SPÖKET begleiten wir die Autorin und ihren Hund Vito auf unsicheren Wegen über wackelige Brücken und erfahren dabei etwas ganz Grundsätzliches über die Beziehung zwischen Mensch und (Haus-)Tier, und in einem Ausschnitt aus dem Roman AMERIKAHUSET von Sven Olov Karlsson folgen wir drei jungen Männern durch einen eiskalten Wintertag im ländlichen Schweden.

Weitere schwedische AutorInnen, zum Teil hier erstmals ins Deutsche übersetzt, gibt es in diesem Band zu entdecken, der die schwedische Gegenwartsliteratur als einen lebendigen, kaleidoskopischen Spiegel einer modernen Gesellschaft voller innerer Spannungen und Konflikte präsentiert.

Morgen ist ein anderer Tag. Neue Literatur aus Schweden. Zusammengestellt von Aase Berg und Paul Berf. die horen – Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik, Nr. 287. Wallstein 2022.