Johnny kommt aus New Jersey. Kari aus Oslo. Sie treffen sich in New York, heiraten und ziehen nach Asbury Park. Das Glück scheint sie nie zu verlassen. Doch in den norwegisch-amerikanischen Traum der 60er Jahre drängt sich der plötzliche Tod der beiden Töchter, Ann und Vera. Nichts ist mehr, wie es war. Die Hoffnung, am anderen Ende der Welt könnten die Nachbeben dieses Unglücks abklingen, hält die Liebe von Johnny und Kari am Leben. Sie ziehen nach Oslo. Dort kommt ihre dritte Tochter zur Welt, Marita …

Carmona-Alvarez, selbst als Zehnjähriger von Chile nach Norwegen geflüchtet, erzählt elegant und schonungslos von Johnnys vergeblichem Versuch, in Norwegen eine Heimat zu finden. Von Karis Verzweiflung über eine Liebe, die keine mehr ist, und von einem Unglück, das sich wie eine zweite Haut über Maritas Kindheit legt.

Roman, 256 Seiten, Hardcover
Open House Verlag 2013

* Hinweis: Dieser Titel wurde nicht durch die agentur literatur betreut.