Good Morning Lehnitz

Der Erstling der jungen Autorin Christine Anlauff spielt zur Zeit der Wende in dem kleinen Dorf Lehnitz bei Oranienburg. Erzählt wird die Geschichte der 19-jährigen Tilli, die einen Abiturkurs für Zivilisten in einem NVA-Objekt absolviert. Hier in dem ungewöhnlichen Internat verliebt sie sich vor dem Hintergrund der Wiedervereinigung und des Golfkrieges in ihren Mitschüler Christian, den ein dunkles Geheimnis umgibt.

Für alle steht im Sommer 1990 die Welt auf dem Kopf. Sie erleben ein Jahr voller Wunder, Freundschaft, Liebe und Schmerz: Dem ersten Döner folgen der erste Whisky und der erste Sex.

Roman, 336 Seiten Seiten, gebunden
Kiepenheuer und Witsch 2005