Das Bild das ich dir schrieb

Amsterdam im Jahr 1669: Der berühmte niederländische Maler Rembrandt blickt im Alter auf sein Leben zurück und schildert es seiner Tochter Cornelia. Vom Aufbruch aus der elterlichen Mühle, den Lehrjahren in Leiden und Amsterdam, von beiden Ehefrauen und auch von seiner Suche nach Wahrheit, die ihn zuletzt einsam und von der Gesellschaft gemieden zurück läßt. Aufbauend auf neuesten wissenschaftlichen und kunsthistorischen Erkenntnissen zeichnet Erkelius ein unter die Haut gehendes Bild von Rembrandts Zeit und ihren Vorstellungen und zieht den Leser auf faszinierende Weise in die Bilder und Gefühlswelt des Künstlers hinein.

Roman, Taschenbuch
Lübbe 2001