Blaubarts Handy

Die Mär vom Blaubart ist völlig aus dem Leben gegriffen. Nur dass der kompromittierende Gegenstand hier in Ungarn kein goldener Schlüssel ist. Es ist ein Handy. Der abenteuerliche Alltag einer studierten lesbischen Büromaus im wilden Osten, Crime noir zwischen postsozialistischem Realismus und postkoitaler Romantik: Gabriella Müller hegt ein zärtliches Gefühl für verfallene Plattenbauten, Plastiktüten in kahlen Bäumen und verlebte Ungarinnen. Als ehrenamtliche Telefonberaterin der Homo-Hotline bekommt Gabi die haarsträubendsten Geschichten zu hören – bis sie plötzlich zur unfreiwilligen Schlüsselfigur einer mörderischen Affäre wird.

Krimi, broschiert
Argument 2008

* Hinweis: Dieser Titel wurde nicht durch die agentur literatur betreut.