Peter-Strotmann

lebt und arbeitet in Köln. „Aber sonst geht’s mir gut“, erschienen bei Fischer, ist sein erster Jugendroman. Nach seinem Studium arbeitete er zunächst als Redakteur, freiberuflicher Journalist und Moderator. Seit 1995 ist er vorwiegend als Drehbuchautor tätig. Familienstand: ledig. Eine Tochter. Liebster Zeitvertreib: Tango.

Facebook

„Ein rasanter Roman“

– Andrea Lüthi, Neue Zürcher Zeitung (8. August 2012)

„Eine mitreißende und einfühlsame Geschichte über ein starkes Mädchen.“

– Märkische Allgemeine Zeitung