Lars Mytting

wurde 1968 geboren, war jahrelang als Journalist und Lektor tätig. Sein Debütroman „Die Tankstelle am Ende des Dorfs“ wurde in allen großen Zeitungen und Zeitschriften in Norwegen hymnisch gelobt. Sein Sachbuch „Der Mann und das Holz“ gilt als eines der erfolgreichsten Bücher Skandinaviens und brachte ihm seinen internationalen Durchbruch.

Es wurde mit dem British Book Industry Award für Non-fiction Book of the Year 2016 ausgezeichnet. Für seinen Roman „Die Birken wissen’s noch” erhielt Mytting den Norwegischen Buchhändlerpreis. Insgesamt sind seine Bücher in 21 Sprachen übersetzt. Zuletzt (im November 2021) ist der zweite Teil der Schwesterglocken-Triologie „Ein Rätsel auf blauschwarzem Grund“ bei Insel/Suhrkamp erschienen.

Homepage

Best-selling Norwegian author Mytting has created something beautiful, a perfect evocation of a place and a culture, a melding of old Norse tradition with the encroaching modern world. The cold, the smell of the tar on the church’s timbers, the dark resonance of the bells—every element of the setting and those who inhabit it is crafted with consummate skill. This first in a trilogy will have readers eagerly awaiting the next by this accomplished author.

– Booklist Review

»In ›Die Birken wissen’s noch‹ erweist sich der Norweger Lars Mytting als fesselnder Erzähler – Hymnen an das Holz inbegriffen.«

– NORR Skandinavien-Magazin, Frühling 2016

»[Man] klappt (…) dieses Buch mit einem guten Gefühl zu. (…) ›Der Mann und das Holz‹ [ist] zugleich Liebesbezeigung und Ratgeber. Nicht nur für Männer im Holzalter.«

– Hannes Hintermeier, FAZ