Knud Romer

wurde 1960 geboren und studierte Vergleichende Literaturwissenschaft mit Schwerpunkt Geistesgeschichte und Romantheorie. Als Konzeptentwickler und Copywriter hat er für diverse Werbeagenturen gearbeitet, wo er internationale Kampagnen für renommierte Unternehmen schuff und den Direct Marketing Prize, den Corporate Image Prize, Guldkorn und den Cannes Lion Direct gewonnen hat. Knud Romer spielte in Lars von Triers Film „Die Idioten“ und Christoffer Boes „Allegro“. Darüber hinaus hat er eine Anthologie über Dummheit und einen Führer zu öffentlichen Toiletten in Kopenhagen sowie zahlreiche kulturhistorische Artikel veröffentlicht.

„Lange hat kein Roman das Komische und das Bedrückende so gekonnt miteinander verwirbelt.“

– Der Tagesspiegel

„Wer blinzelt hat Angst vor dem Tod ist mehr als ein gelungener Debütroman. Der […] Autor richtet sein narratives Auge auf die Wunden europäischer Geschichte, ein Auge, das sich nicht mehr schließen lässt.“

– Deutschlandradio Kultur

„Mit der Intensität des zutiefst Verletzten hat Romer den Roman aus sich herausgeschleudert. Er vibriert vor kalter Wut. Dicht gedrängt kommen die Episoden, jede wie ein Einschlag. Romer erspart sich und uns die behäbig durcherzählte Geschichte. Er schießt Momentaufnahmen ab, eine markanter als die andere. Ausruhen ist nicht. Der Leser wird mitgerissen.“

– Tilman Krause, Literarische Welt