Katja Trippel

studierte Geografie und besuchte die Henri-Nannen-Journalistenschule. Nach über zehn Jahren als GEO-Redakteurin schreibt sie inzwischen als freie Wissenschaftsjournalistin u.a. für die GEO-Familie, für SZ und riffreporter.de. Ein Report zur Überfischung der Weltmeere, den sie mitverfasste, wurde 2008 mit dem Henri-Nannen-Preis ausgezeichnet. 2013 erschien ihr Buch Stadtlust. Vom Glück, in der Großstadt zu leben (mit B. Schaefer). Sie kuratiert das Innsbruck Nature Film Festival und lebt in Berlin.