Birgit Biehl

ist pensionierte Studiendirektorin und promovierte Germanistin. Sie schreibt unter dem Pseudonym Chris Marten zusammen mit Herbert Knorr. Bisher veröffentlichten sie gemeinsam die beiden Thriller „Hydra“ und „Todespfad“ (Lübbe). Birgit Biehl ist fasziniert von den Islamwissenschaften und der Afrikanistik, reist seit ihren Studienzeiten in afrikanische und arabische Länder, studiert die Sprachen, die Kulturen, die Völker, die Wüsten, den Kompass. Nach einer Dissertation über das Jugendwerk von Quirin Kuhlmann veröffentlichte Birgit Biehl auch Lyrik, Prosa und Essays in Anthologien und literarischen Zeitschriften.

Facebook (Birgit Biehl)

Todespfad ist […] eines der wichtigsten Bücher zu den Themen europäische (Anti)Migrationspolitik, westafrikanische Kultur und Kindersexsklavenhandel zwischen dritter und erster Welt. […] Wie im ersten, Hydra, beweisen Knorr und Biehl, dass gute Schriftsteller sich wenig ausdenken und stattdessen aufschreiben, was sie nachts wach liegen lässt.“

– Nina George, Focus Online

„Chris Marten – dieser Name steht für hochspannende Kriminalromane mit sozialpolitischem Anspruch.“

– WDR

„Deutschland hat einen gesellschaftspolitischen Thriller! Hydra ist ein brillanter Roman, der keine Zeit zum Atem holen lässt. Chris Marten schreibt perfekt recherchierte Hochspannung.“

– Sebastian Fitzek, Autor