Katharina-Reinartz

wollte eigentlich Verlagskauffrau werden, wurde dann aber in Köln zur Medienkauffrau Digital und Print ausgebildet, da man beschlossen hatte, dem Kind einen neuen Namen zu geben. Eine an die Berufsausbildung anschließende Anstellung im Online-Marketing gab sie auf, um in die Hauptstadt zu ziehen und an der Freien Universität Berlin Deutsche und Englische Philologie zu studieren. Nach Abschluss des Studiums absolvierte Katharina Reinartz ein Praktikum in der agentur literatur und war anschließend dort als Assistentin der Geschäftsleitung tätig. Für ein Volontariat im Bereich Sachbuchlektorat zog es sie 2014 in die bayerische Landeshauptstadt.