Monat: Mai 2022

  • Tatort Ostfriesland

    Tatort Ostfriesland

    Minna Schneider ist in Wymeer so bekannt wie auch verachtet. Als ihr Haus in Flammen aufgeht und sie dabei ums Leben kommt, liegt die Vermutung auf Brandstiftung nahe. Stephan Möllenkamp und seine Kollegen werden bei ihren Ermittlungen von der Lokalreporterin Gertrud Boekhoff, die der Lebensgeschichte der verstorbenen Frau nachgeht, tatkräftig unterstützt. Im Verdacht steht eine Bande Jugendlicher, die „Schwaat Minna“ als Hexe beschimpft und drangsaliert haben soll. Schon bald wird jedoch auch der Pfarrer der Gemeinde verdächtigt. Dieser ist am Morgen nach dem Brand spurlos verschwunden. Ist seine Abwesenheit lediglich ein Zufall oder verbirgt sich mit ihm eine düstere Wahrheit …?

  • Wenn die geplante Alm-Auszeit zur Ermittlungsarbeit wird …

    Wenn die geplante Alm-Auszeit zur Ermittlungsarbeit wird …

    Eigentlich hatte sich Lorenz Lovis auf eine Auszeit auf der Alm gefreut. Aber dann treibt ein Pilzräuber im Wald sein Unwesen und eine Bäuerin wird mit der Axt erschlagen. Ist es ein und derselbe Täter? Lovis‘  Freund und Ex-Polizeikollege Scatolin nimmt den Ehemann fest. Doch Lovis ist überzeugt: Der ist kein Mörder, er hat seine Frau geliebt. So muss er wieder selbst ermitteln und stolpert von einer brenzligen Situation in die andere. Als sich dann auch noch die Schwester der Toten in seiner Hütte einnistet, ist das Chaos perfekt.

  • Gudrun Hebel zu Gast bei ViceVersa

    Gudrun Hebel zu Gast bei ViceVersa

    Als weltweit agierende Agentur arbeiten wir gern eng mit literarischen Übersetzer*innen zusammen. Wie kann eine solche Zusammenarbeit aussehen? Welche schwedischen Titel sind zurzeit in Deutschland gefragt und welche deutschen Titel in Skandinavien? Im Rahmen der Deutsch-Schwedischen Übersetzerwerkstatt, die vom 16. bis 21. Mai in Straelen stattfindet, analysiert Gudrun Hebel die literarischen Beziehungen zwischen Deutschland und […]

  • Immeer – der berührende Roman jetzt auch als Hörbuch

    Immeer – der berührende Roman jetzt auch als Hörbuch

    Der Debütroman von Henriette Vásárhelyi erzählt vom Meer und von Berlin, von Liebe, Verlust und Trauer. Lassen Sie sich von der Stimme der Autorin in die Welt der Hauptfigur Eva tragen und tauchen Sie ein in diese mutige und poetische Geschichte, die nun erstmals als Hörbuch-Download erhältlich ist. »Wie die Wellen des Meeres ein Schiff wirft einen dieses Buch hin und her. Es packt und schüttelt den Leser, dann lässt es ihn wieder fallen.« Cornelia Wolter, Main-Echo

  • „Mr. Mytting’s novel has it all“

    „Mr. Mytting’s novel has it all“

    The praise for Lars Mytting’s book THE SIXTEEN TREES OF THE SOMME continues. The Wall Street Journal published a marvellous review of the book, saying it “has it all: the propulsive narrative, the human interest, the deep historical context, the gorgeously detailed descriptions of the finer things in life. (…) No one (…) could doubt its ingenious design.“ Furthermore, according to the renowned Wall Street Journal, Paul Russell Garrett did a great job translating the novel into English: “The prose rips along an Paul Russell Garrett’s English version reads convincingly.” Reading this review, we are falling in love with the book all over again – you may, too?