Schweigende See

Am Strand von Sylt wird die Leiche einer Frau gefunden, die erst seit Kurzem auf der Insel lebte. Wer könnte ihr nach dem Leben getrachtet haben, fragt sich Hauptkommissar John Benthien. Denn schon einmal wurde ein Anschlag auf sie verübt. Benthiens Ermittlungen werden komplizierter als gedacht, denn der Mord führt ihn zu einem bislang unbekannten Ereignis der deutsch-deutschen Vergangenheit, das manche Menschen gerne für immer verbergen würden. Und zu seinem Entsetzen spielt auch sein Vater dabei eine nicht unwesentliche Rolle.

Der siebte Fall für Hauptkommissar John Benthien erschien am 27. März bei Bastei Lübbe!

Sofia ist glücklich. Ihr Campingplatz am Hirschgrundsee ist über Pfingsten ausgebucht und sie erwartet Besuch aus Hamburg. Doch die Idylle wird empfindlich gestört, als Evelyn auf Instagram zwei furchtbare Entdeckungen macht: Erstens versucht jemand namens „Sissy Campingmaus“ ihr Follower abspenstig zu machen. Und zweitens soll auf dem benachbarten Steglmaier-Campingplatz Europas erste Erlebnistoilette eröffnen. Natürlich müssen Sofia und Evelyn das neue Waschhaus inspizieren – und stolpern prompt über eine Leiche! Und auch wenn die beiden sich auf keinen Fall in die Ermittlungen einmischen wollen, fallen ihnen die Hinweise geradezu vor die Füße…

Der Tod braucht keinen Brötchendienst ist der achte Roman in der erfolgreichen Bayern-Krimi-Reihe „Sofia und die Hirschgrundmorde“ von Erfolgsautorin Susanne Hanika. Krimi trifft auf Humor, Nordlicht auf bayerische Dickschädel, Singlefrau auf Jugendliebe – dazu jede Menge Leichen, Mörder und Ganoven. Und all dies vor herrlich bayrischer Kulisse!

Der Roman erscheint am 27.03.2020 als e-Book und Hörbuch bei Bastei Lübbe.

Lars Mytting’s magnificent historical novel The Bell in the Lake will be published in the UK by MacLehose Press on March 19th 2020 and in the US by The Overlook Press on June 16th 2020.

In Norway the novel has clocked one full continuous year on the Norwegian bestselling-list. For his previous books Mytting received the Norwegian Bookseller Award, he was nominated for the International Dublin Literary Award, he won the prestigious prize «Non Fiction Book of the Year» by British Book Awards and he has been nominated for the Dutch Translated Fiction Award.


Book Trailer by MacLehose Press

“Love, suspense, nature and superstition are woven together in this powerful novel. Set in spectacular surroundings where anything can happen it will give the reader a taste of something deeply and genuinely Norwegian.” – Maja Lunde

“An exquisitely atmospheric novel about the struggle to cherish the beauty that is right in front of us; be it a blue-dark night, the bear-colored wood of a decaying stave church, or a love that is blooming through a late-thawing snow. The Bell in the Lake does what fiction promises: to steal you away to another world and ask you, if unfairly, to leave a little of your heart behind.” – Derek B. Miller


“Rich, sinuous prose makes tangible the villagers’ gritty perseverance in the face of poverty, isolation and the unpredictable climate… The Bell in the Lake is a beautiful example of modern Norwegian folklore.” – Johanne Elster Hanson, The Guardian

“Lyrical, melancholy and with beautifully drawn characters, this pitches old beliefs against new ways with a haunting  delicacy that rings true.” – Eithne Farry, Daily Mail

“Mytting tells a story of archaic power. He involves us so intensely in this strange world, you start to believe that you have seen every single carved beam yourself.” – Brigitte

“Lars Mytting’s historical novel is captivating and engaging . . . With his powerful narrative style, intertwined story and detailed knowledge of carpentry, fishing and stave churches, there is reason to believe that this time he will again reach many many readers.” – Dagbladet

Dem erfolgreichen Roman „Wer blinzelt, hat Angst vor dem Tod“ über das Schicksal einer deutsch-dänischen Familie in den sechziger und siebziger Jahren folgt nun die Fortsetzung: »Ausruhen ist nicht. Der Leser wird mitgerissen.« – Literarische Welt


Knud hatte als Kind eine alte Landkarte über dem Bett hängen, sie zeigte den Horizont seiner Welt – des Paradieses. Wie das dänische Nykøbing auf der Insel Falster, der Ort seiner Kindheit, es war. Als er älter wird, geht er zum Studieren nach Kopenhagen: Literaturwissenschaft, denn die Bücher im Schrank der Frankfurter Großmutter haben ihn geprägt. Aber in der Großstadt beginnt ein Leben voller Ab- und Ausschweifungen, bestimmt von Alkohol und Drogen. Die Suche nach dem Paradies führt ihn in die Hölle. Bis Knud sich einen Gefährten herbeihalluziniert. Einen gewissen »M«, Sohn eines CIA-Agenten in Teheran, der ihn errettet. Jetzt wird aus dem ewigen Studenten ein erfolgreicher Werbefachmann – und ein schonungsloser Chronist des eigenen Lebens.

Nykøbing, Kopenhagen, Frankfurt, Teheran – Auf seinem Weg durch die politisch und gesellschaftlich ereignisreichen achtziger und neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts springt Knud Romer zwischen Orten und Zeiten, jongliert mit Fakten und Gefühlen. Entschieden subjektiv, aufwühlend emotional und spannend bis zur letzten Seite.

»Diese Erzählung einer existentiellen Verirrung ist unglaublich beeindruckend. Knud sitzt bis zum Hals im Dreck. Aber Romer weiß, wie man davon erzählt.« Jyllands-Posten


 

Veranstaltung abgesagt: Buchpremiere

Sonntag, 15.03.2020, 18:00 Uhr

Felleshus der Nordischen Botschaften, Rauchstraße 1, 10787 Berlin

Knud Romer liest aus seinem neuen Roman Die Kartographie der Hölle
Moderation: Ulrich Sonnenberg
Eine Veranstaltung der Königlich Dänischen Botschaft Berlin

Wilde Tiere und gefährliche Abenteuer: Auf zu WILD CLAWS, der Wildtierstation in den Everglades!

Beim Tauchen an der Küste entdecken Logan, Charlotte und Jack ein Schiffswrack. Hochinteressant – aber wahnsinnig gefährlich. Denn als die Freunde es untersuchen, werden sie von einem Hai attackiert! Immer mehr Haie nähern sich und umkreisen das Wrack, als würden sie es bewachen. Was befindet sich in dem gesunkenen Boot, und welches Geheimnis verbirgt der Meeresforscher Thornton, der gerade auf der Tierstation Wild Claws zu Gast ist? Als Logan erneut hinuntertaucht, greifen die Haie an und Logan ist im Wrack gefangen. Die Luft wird knapp und die Zeit rennt ihnen davon! Können Jack und Charlotte ihn rechtzeitig befreien?

Ein Alligator im Swimmingpool? Eine riesige Python in den Sümpfen direkt vor dir? Bei Jack und Logan von der Wildtierstation WILD CLAWS kann das schon mal vorkommen, denn hier wartet jeden Tag ein tierisches Abenteuer auf die Freunde!


Alle Bände der Reihe:
Wild Claws (1). Im Auge der Python
Wild Claws (2). Der Biss des Alligators
Wild Claws (3). Im Visier der Haie