Sommerpause

Nach einem erfolgreichen ersten Halbjahr werden wir uns in eine kleine Sommerpause verabschieden. In der Zeit vom 22. Juli bis 26. Juli wird das Büro der Agentur nicht besetzt sein und in den folgenden Augustwochen wird es urlaubsbedingt etwas ruhiger zugehen. Bitte haben Sie Verständnis, wenn es daher zu verlängerten Bearbeitungszeiten von Manuskriptangeboten kommt. Einen schönen Sommer wünschen, Gudrun Hebel und Mona Pfletschinger

Wir trauern um Ina Feist

Sprachlos lese ich die Nachricht von Inas Tod. Wir kannten uns schon lange, waren einander auch über unsere Schwedenbegeisterung verbunden. Ich habe Ina wegen ihrer offenen, direkten und sympathischen Art sehr geschätzt, und freute mich, den guten Kontakt zu ihr als Auftraggeberin für die Lizenzvermittlung halten zu können. Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie. In aufrichtiger Trauer, Gudrun Hebel, Günther Frauenlob und Mona Pfletschinger

Seitdem ist Nacht

Vor der Veröffentlichung von „Durch die Nacht“ am 12. Juli bei DuMont, gibt es in der WELT vom 6. Juli einen Auszug aus dem Roman zu lesen! ›Durch die Nacht‹ ist die Anatomie eines Trauerprozesses und ein Buch, das unter die Haut geht. Stig Sæterbakken schont seine Leser nicht. Dieser so dringlich erzählte Roman schildert die Abgründe, die in uns allen lauern, und wie leicht wir die verletzen, die uns nahe stehen.

Sofia und die Hirschgrund-Morde

Tod auf der Yogamatte! Evelyns Jugendfreundin Stella feiert ihren Junggesellinnen-Abschied auf dem Campingplatz am Hirschgrund – mit viel Yoga und wenig Alkohol. Ihr Mann und seine Kumpels feiern ebenfalls – auf dem anderen Campingplatz im Ort, mit wenig Yoga und viel Alkohol. Doch eines Morgens liegt der schöne Martin, ein Freund des Bräutigams, nackt und tot in seinem Zelt. Und Evelyn war die Letzte, die ihn dort besucht hat … Ab 28. Juni als ebook und Audiobook bei Bastei Lübbe zu erhalten!

Die perfekte Lektüre für den Sommerurlaub

Der Sommer ist bereits in voller Fahrt und die Aussicht auf weitere schöne Wochen macht gute Laune. Wer jetzt auf der Suche nach der nächsten Urlaubslektüre ist, sollte sich unbedingt bei Karin B. Holmqvist umsehen! Unterhaltsam, charmant und liebenswert: »Karin B. Holmqvists Bücher sind typisch schwedisch und mit einer ganz besonderen Wärme erzählt«, sagt der erfolgreiche schwedische Blog ›En bokcirkel för alla‹.

KrimisMachen 4

Vom 27.9. bis 29.9. findet die Tagungsreihe zum vierten Mal statt, diesmal in Köln! KrimisMachen richtet sich an Fachleute aus der Buchbranche und dem Literaturbetrieb, den Medien, der Filmwirtschaft und Fernsehproduktion. Bis einschließlich 1.7. gibt es noch Frühbuchertickets!

Mehr Künstlerinnen sichtbar machen

die Ausstellung KLASSE DAMEN! 100 Jahre Öffnung der Berliner Kunstakademie, die ab Juni im Schloss Biesdorf zu sehen ist, zeigt Werke von insgesamt 26 modernen und zeitgenössischen Künstlerinnen. Die Performance WÄREST DU... über die Malerin Lotte Laserstein bildet den Auftakt am 16. Juni 2019. Die Künstlerin und Kuratorin Ellen Kobe hat sich dabei von Fredrik Sjöbergs Buch "Vom Aufhören. Über die Flüchtigkeit des Ruhms und den Umgang mit dem Scheitern" inspirieren lassen, das 2018 bei Galiani Berlin erschien.

Henriette Vásárhelyi erhält Berner Schreibstipendium

Im Lesejahr 2018/19 hat die deutschsprachige Literaturkommission des Kantons Bern rund 100 Werke besprochen. Berücksichtigt wurden Buchpublikationen aller Gattungen, öffentlich aufgeführte Theaterstücke, Hörbücher und -spiele, Spoken-Word-Texte, Graphic Novels und Kinderbücher. Die öffentliche Preisverleihung findet am 26. Juni 2019 in den Vidmarhallen, Vidmar 1, im Liebefeld statt.

Lars Mytting on Norwegian TV

As part of this year’s Norwegian Literature Festival in Lillehammer, Lars Mytting presented his new novel „Søsterklokkene“ in the architecturally unique Stave Church that inspired him to write the story of two sister bells moulded in memory of Siamese twins who lived in the 16th century in a small town in rural Norway and their ancestor Astrid, who has to fight to keep them and the church at home many years later… Some moments of the event in this magestic and magical setting were captured by Norwegian TV and can be seen here!

Gehen Sie wählen!

Am 26. Mai ist Europwahl. Lassen Sie uns gemeinsam für Meinungsfreiheit, Vielfalt und Toleranz in einem starken und solidarischen Europa eintreten!

Podcast: Susanne Hanika und Christian Gailus

Krimi trifft auf Humor, Nordlicht auf bayrische Frohnatur - dazu jede Menge Leichen, Mörder und Ganoven! Das sind nur einige der Zutaten in „Der Tod braucht keine Sonnencreme“ von Susanne Hanika und „Angebissen. Kempff und der Hai“ von Christian Gailus. Ein Gespräch über Bayern- und Küstenkrimis, Haie in der Ostsee und Zelten bei schlechtem Wetter.

Hai-Alarm am Ostseestrand!

Polizeichef Rudi Allenbach wird tot an den Strand gespült – offenbar wurde er Opfer eines Hais! Und das Kommissariat vor Ort ist durch eine Lebensmittelvergiftung außer Gefecht gesetzt. Also übernimmt der Hamburger Hauptkommissar Jan Kempff den rätselhaften Fall vom Timmendorfer Strand – und stößt als Nordsee-Fan erst einmal auf eine Mauer des Schweigens. Als Kempff endlich versteht, warum das Opfer sterben musste, ist es fast zu spät. Denn nun hat der Hai Kurs auf ihn genommen… Der neue Küsten-Krimi ab Mai bei Bastei Lübbe als eBook und Hörbuch erhältlich!

„Von Angesicht zu Angesicht“ in der Berlinischen Galerie

Lotte Laserstein, gefeierte, aus Nazi-Deutschland geflohene Malerin, und Olof Ågren, genialischer Maler und Eigenbrötler – beide verbindet zunächst nichts. Außer, dass sich lange Zeit niemand für sie und ihre Kunst interessierte. Man könnte sie als gescheitert betrachten. Aber: Scheitern, was ist das überhaupt? Und wer bestimmt das? Fredrik Sjöberg erzählt in "Vom Aufhören. Über die Flüchtigkeit des Ruhms und den Umgang mit dem Scheitern" vom jeweils ganz unterschiedlichen Scheitern der beiden Künstler. Wer mehr über Lotte Laserstein erfahren möchte kann noch bis 12. August 2019 die Ausstellung in der Berlinischen Galerie besuchen. Fredrik Sjöbergs Buch bietet eine hervorragende Vorbereitung für den Besuch!

Mord 4.0 Münster

Willkommen im mörderischen Zeitalter der Digitalisierung. Ein Krimi mit Gänsehautfaktor und gesellschaftlicher Brisanz. - Erscheint am 17. April im Gmeiner Verlag!

Nina Ohlandts neuer Nordsee-Krimi erobert die Bestsellerlisten

„Dünengeister“ ist der sechste Teil der erfolgreichen Nordsee-Krimi Reihe rund um Kommissar John Benthien und ist nach Veröffentlichung direkt auf #10 der Spiegel-Bestsellerliste Taschenbuch eingestiegen! Das letztes Buch „Eisige Flut“ erreichte bereits #8 der Spiegel-Bestsellerliste Taschenbuch. Von den bisher erschienenen Bänden ihrer Nordsee-Krimis wurden bisher rund 790.000 Exemplare verkauft!

»Feinsinniger Humor mit ernsthaften Untertönen«

Die Endfünfzigerin Else glaubt, in einem Schlagersänger ihre große Liebe gefunden zu haben. Als ihr Schwarm nach einem Unfall ins Koma fällt, legt sie sich mit dem Tod höchstpersönlich an, um ihn zu retten. Dabei bringt sie den Tod dazu, an seiner Bestimmung zu zweifeln. - Ein skurril-humorvoller Roman mit Tiefgang zu den Themen, die uns alle angehen: Leben, Sterben und Lieben, erscheint am 2. April im Piper Verlag!

Wild Claws. Im Auge der Python

Dass morgens ein Alligator im Swimmingpool schwimmt, das kann in Homestead/Florida schon mal vorkommen. Aber wenn eine Horde Wildschweine eine Tierstation angreift und eine Python von riesigem Ausmaß die Sümpfe der Everglades unsicher macht, dann stimmt etwas nicht. Die Freunde Jack und Logan von der Wildtierstation Wild Claws glauben nicht, dass dieses Verhalten sich mit zu viel Hitze erklären lässt! Aber wer ist schuld daran, dass die Wildtiere plötzlich verrückt spielen? Jack und Logan nehmen sich der Sache an und es beginnt ein spannendes Abenteuer... - Erscheint am 18. März im Arena Verlag!

Mit dem Rucksack durch Indien

Keine Region der Erde hat Per J. Andersson, Autor des Bestsellers „Vom Schweden, der die Welt einfing und in seinem Rucksack nach Hause brachte“, so intensiv bereist wie Indien. In seinem neuen Buch nutzt er seine jahrzehntelangen Erfahrungen, um uns Leser in dieses zwischen Tradition, Spiritualität und Moderne schillernde Land zu entführen. Ein glänzend geschriebenes, bereicherndes Buch für alle, die nach Indien reisen wollen oder bloß davon träumen. - Das Buch erscheint am 14. März im Verlag C.H. Beck!

Etüden für eine alte Schreibmaschine

Lars Gustafssons letzter Gedichtband, aus einer Zeit „als man die Menschen noch denken hörte“ - Gedichte des Abschieds und der Erinnerung, im leichten, typischen Ton Gustafssons geschrieben, erscheinen am 11.03.2019 im Hanser Verlag!

Feminismus hält jung!

Oft wird behauptet, der Feminismus habe sich erübrigt. Das Gegenteil ist der Fall. Im Zuge der global zunehmenden Kluft zwischen Arm und Reich und des wachsenden Rassismus hat sich ein neuer, selbstbewusster Feminismus entwickelt. Die Lebenserfahrungen junger Frauen sind heute ebenso frisch, wie sie für die Feministinnen der 1970er-Jahre waren, doch sind viele Entdeckungen von damals Alltagswissen geworden, auch wenn die Missstände selbst keineswegs aus der Welt sind. Wie prägt dieser Umstand das Denken und Handeln junger Frauen heute? Erica Fischers „Feminismus revisited“ erscheint am 1. März im Berlin Verlag.