Der Tod macht keine Schneeballschlacht

„Der Tod macht keine Schneeballschlacht“ ist der vierte Roman in der erfolgreichen Bayern-Krimi-Reihe „Sofia und die Hirschgrund-Morde“ von Autorin Susanne Hanika. Krimi trifft auf Humor, Nordlicht auf bayerische Dickschädel, Wieder-Single-Frau auf Jugendliebe und feschen Kommissar – dazu jede Menge Leichen, Mörder und Ganoven. Und all dies vor herrlich verschneiter bayrischer Kulisse! Der Roman erscheint am 13.11.2018 als e-Book und Hörbuch bei Bastei Lübbe.

Nomination for Lars Mytting’s new novel

On Monday it was announced that Lars Mytting's new novel “Søsterklokkene” is among the nominees for this year’s Norwegian National Bookseller Award! After winning the award in 2014 for his first novel “The Sixteen Trees of the Somme” (“Svøm med dem som drukner”), this nomination is yet another token of appreciation for Lars Mytting's authorship. The winner of the award will be announced on November 20th.

STADT LAND BUCH

Vom 10. - 15. November findet in Berlin der Lesemarathon STADT LAND BUCH 2018 statt, der ganz im Zeichen der nordischen Länder steht. Lesungen, Workshops, Sprachkurse und Veranstaltungen für Kinder werden geboten. Die Gelegenheit endlich mal die Nordischen Botschaften zu besuchen und zugleich tolle Schriftsteller*innen des Nordens kennenzulernen!

Deutscher Jugendliteraturpreis an Maike Dörries und Gesa Kunter

Auf der Frankfurter Buchmesse ist am Freitag der Deutsche Jugendliteraturpreis vergeben worden. Seit 1956 wird der Preis für herausragende Kinder- und Jugendbücher verliehen. Besonders freuen wir uns für unsere Kinder- und Jugendbuchagentin Maike Dörries und unsere ehemalige Kollegin Gesa Kunter, die beide zu den Presiträger*innen gehören. Herzlichen Glückwunsch!

Fiction Book of the Month

The UK's leading bookseller Waterstones selects “The Sixteen Trees of the Somme” as Fiction Book of the Month for October: From the author of the breakaway hit “Norwegian Wood”, European literary superstar Lars Mytting reveals his elegant skills as novelist in this perfectly-plotted tale of family conflict and the divisive toll of war.

Fredrik Sjöberg’s new novel “Mamma är galen och pappa är full” published in Sweden

The amiable collector of odd things, Fredrik Sjöberg, whose book ”The Flytrap” was voted for as “Best of 2015” by The New York Times, returns in his typical essayistic style with ”Mom is Crazy and Dad is Drunk”. A book about the founders of today's globally operating dairy company ARLA and their love of painters and wannabe artists. We could not be happier to see this exceptional book published! In Germany the Carl Hanser Verlag secured the rights, and already some international publishers have done the same.

„… das wird ein literarisches Bild des Herbstes 2018 sein, das bleibt.“

Ein Paar zieht, finanziell gebeutelt, notgedrungen in ein kleines Dorf, ohne Charakter, ohne Leben. Doch als Flüchtlinge in ehemaligen Zwangsarbeiterbaracken untergebracht werden ändert sich alles... Kathrin Gerlof kehrt zurück mit einem großen Roman über den Verlust der Mitte und ein Leben am Rand. Ihr Gespür für die wunden Punkte deutscher Geschichte zeigt sie auch in diesem Roman, der am 14. September im Aufbau Verlag erscheint.

Wo wohnt eigentlich der Papst?

Nachdem sie schon den Geheimnissen der Wartburg auf die Spur gekommen sind, gehen Katharina Kunter (Autorin) und Evi Gasser (Illustratorin) gemeinsam mit Jan und Mila wieder auf Entdeckungsreise, diesmal im Vatikan. „Geheimstadt Vatikan“ ist das erste erzählende Kinder-Sachbuch über den Papst und den Vatikan und erscheint am 13. September beim Thienemann-Esslinger Verlag.

Fredrik Sjöberg liest in Berlin

Fredrik Sjöberg, dessen Buch „Vom Aufhören - Über die Flüchtigkeit des Ruhms und den Umgang mit dem Scheitern“ im August bei Galiani erschien, nimmt den Weg von seinem wunderschönen Domizil auf der schwedischen Schäreninsel Runmarö auf sich und kommt zum Internationalen Literaturfestival nach Berlin. Bei Veranstaltungen rund um Natur und Sammeln liest er aus seinem Buch „Der Rosinenkönig“.

Now on Norwegian best-seller list #1: A story of dark forces and new energies

Norwegian readers are enthralled by Lars Mytting's new historical novel “The Sister Bells” and have made it the best-selling fiction title!

»Einen wie ihn hatte die deutsche Literatur damals nicht«

Lars Gustafsson nimmt uns in seinem, jetzt posthum erscheinenden Buch noch einmal mit auf eine Reise ins Grenzland zwischen Sprachphilosophie, Logik und Bedeutungstheorie, die an ihrem Ende zu letzten existenziellen Fragen führt: »Solche Betrachtungen können uns eventuell helfen, die tiefe Verwandtschaft wahrzunehmen zwischen der Poesie und anderen Versuchen, die Wirklichkeit zu verstehen. Oder unserer eigenen Art, Wirklichkeit zu erschaffen.«

Petteri Nuottimäki ist zurück mit einem neuen Kracher!

Der Filmautor und Cartoonist hat eine Fortsetzung zu „Rechne immer mit dem Schlimmsten“ geschrieben. Verrückt, schwarz und brüllend komisch, eine warme, zeitgemäße Räuberpistole mit viel Liebe für Schwedens oft vergessene ländliche Gebiete.

Nun auf der Spiegel-Bestsellerliste #3: Reisen in die Ferne und zu sich selbst

Nach seinem Bestseller „Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um seine große Liebe wiederzufinden“, der sich bisher mehr als 350.000 Mal verkauft hat, steigt auch Per J. Anderssons neues Buch weiterhin die Spiegel-Bestseller Liste auf.

Lars Mytting’s new novel “Søsterklokkene” published in Norway

We are delighted to see the brilliant new novel by our worldwide best-selling author Lars Mytting published! After the sensation that was “Norwegian Wood”, his subsequent novel “The Sixteen Trees of the Somme” became his definitive breakthrough as a writer. This new novel will be no less gripping and will enchant readers all over the world. Many Publishers have already secured the rights and Germany's Insel Verlag will publish “Die Glocke im See” already in January!

Die Schönheit des Scheiterns: Zwei Maler, zwei Schicksale – und das große Vergessen

Olof Ågren, genialischer Maler und Eigenbrödler, und Lotte Laserstein, gefeierte, aus Nazi-Deutschland geflohene Malerin – beide verbindet zunächst nichts. Außer, dass sich lange Zeit niemand für sie und ihre Kunst interessierte. Man könnte sie als gescheitert betrachten. Aber: Scheitern, was ist das überhaupt? Und wer bestimmt das? Und warum sollte es einen überhaupt interessieren? Nun erscheint es endlich auch auf Deutsch: Fredrik Sjöbergs Vom Aufhören. Über die Flüchtigkeit des Ruhms und den Umgang mit dem Scheitern.

Vom Taufen kriegt man nasse Haare

Was passiert eigentlich bei der Taufe? Seit Kurzem ist Ben stolzer großer Bruder. Am Sonntag werden seine kleinen Zwillingsgeschwister getauft. Doch bevor der Besuch kommt und sich alle schick machen für das große Fest, hat Ben noch jede Menge Fragen: Warum sieht das Taufbecken wie eine Badewanne aus? Müssen die Babys im Wasser untertauchen? Brauchen sie etwa Schwimmflügel? Was macht ein Taufpate? Und was steht da auf den Kerzen? von Sabine Zett (Autor) und Evi Gasser (Illustrator)

Letzte Nacht in Queens

Julia ist weg, und daran ist wohl nichts mehr zu ändern. Was bleibt eigentlich, wenn man zu zweit nach New York geht und, ehe man es sich versieht, alleine ist? Sehnsüchtig und humorvoll beschreibt Dirk Schmidt in seinem Debütroman das wahre Leben in der Millionenstadt New York jenseits des Glamours von Tiffany’s, dem Chic von SoHo und der längst verblassten Erinnerung an den amerikanischen Traum.

Andrea Scrima über Don DeLillo im aktuellen „Schreibheft“

Den Status quo in Frage stellen Nach ihrem ersten Roman „Wie viele Tage“, der poetischen Erinnerung an ein Künstlerleben zwischen New York und Berlin, meldet sich Andrea Scrima erneut zu Wort. Ihr Thema ist die Verantwortung des Schriftstellers in politisch heiklen Zeiten. Am Beispiel des literarischen Werks von Don DeLillo, den sie für seinen unbestechlichen Blick und als hellsichtigen Mahner vor den Auswüchsen amerikanischer Zwangsvorstellungen rühmt, plädiert sie für eine Rückbesinnung auf die Macht der Worte und selbstbewusste Einmischung. Ihr fulminanter Essay ist in der neuen Ausgabe der Literaturzeitschrift „Schreibheft“ im August erschienen.

Herzlich willkommen im Team, Maike Dörries

Ab Mitte August wird Maike Dörries für die agentur literatur arbeiten. Damit komplettiert sich das Team der agentur literatur: Gudrun Hebel nimmt neben der Geschäftsführung die internationale Vertretung der Autoren wahr, Günther Frauenlob vertritt deutsche Verlage nach Skandinavien und Maike Dörries wird deutsche und nordische Autoren im Bereich Kinder-, Jugend und Young adult betreuen.

Lesung: Christine Anlauff und Torsten Seifert in Potsdam

Das Café Kellermann in Potsdam lädt zu einem spannenden Lesungsabend mit kulinarischer Begleitung ein - was könnte es Besseres geben! Christine Anlauff und Torsten Seifert werden am Montag den 9. Juli um 20.00 Uhr aus ihren Romanen lesen.